Wohnsiedlung Hardau I Zürich

 

Der offene Blockrand findet seinen Abschluss in einem Winkel zum Hardaupark und verschränkt sich rückwärtig mit einem ebenfalls siebengeschossigen Hofhaus. Die beiden Baukörper definieren zwei durchwegte, halböffentliche Hofräume mit Flächen zur gemeinschaftlichen Nutzung, Liegewiese und Aussenflächen für den Kindergarten. Rückwärtige, halbprivate Nischen und Baumgruppen mit Grillplätzen runden das Aussenraumangebot ab.

Alle Wohnungen verfügen über einen ruhigen Aussenbereich, in der Regel als eingezogener Balkon, welcher auch bei der hohen Bebauungsdichte der Wohnsiedlung eine gewisse Privatsphäre anbietet. Alle Wohnungsgrössen orientieren sich am vorgegebenem Minimum der kantonalen Wohnbauförderung und bieten dennoch attraktive, offene Gemeinschafts- wie auch gut möblierbare Individualräume mit Zimmerbreiten von mindestens 3m.

 

 

Typus:

Auftraggeber:

Termine:

 

 

Wettbewerb

Stadt Zürich

2017